Samstag, 26. September 2015

Ich lass dich nicht los - Madeleine Reiss

Titel: Ich lass dich nicht los

Autor/-in: Madeleine Reiss

Originaltitel: Someone to watch over me

Übersetzung aus dem Englischen von: Karin Diemerling

Genre: Gegenwartsliteratur

Erschienen: 20. juli 2015

Verlag: Goldmann Verlag

ISBN: 978-3-442-48098-2

Seitenanzahl: 352

Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€

Quelle: Goldmann Verlag 


Inhaltsangabe:

Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag. Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird ... 
 

Cover:

 
"Ich lass dich nicht los" ist ein Roman der mir sofort wegen der Schönheit seines Covers ins Auge gestochen ist. Der Vintage Stil ist passend zur Geschichte und ist auch etwas bedrückend, was ebenfalls gut zur Story passt. Ich finde das Cover passt sehr gut zum Titel da, es so aussieht als würden die Hände auf dem Cover den Schmetterling der in einem Glas gefangen ist, nicht loslassen.
Alles in einem ergibt das Cover ein schönes Gesamtbild das sich sehen lassen kann.
 

Zur Autorin:

Das Schreiben wurde Madeleine Reiss gewissermaßen in die Wiege gelegt, denn sie ist die älteste Tochter des 2012 verstorbenen Schriftstellers und Booker-Preis-Gewinners Barry Unsworth. Madeleine Reiss arbeitete viele Jahre als Journalistin, bevor sie mit "Ich lass dich nicht los" ihren ersten Roman vorlegte, der aus über 1000 Einsendungen einen Buchwettbewerb des bekannten englischen TV-Talks "The Alan Titchmarsh Show" gewann. Derzeit arbeitet Madeleine Reiss an ihrem nächsten Roman, sie hat zwei Söhne und lebt mit ihrer Familie in Cambridge.
 

Meine Meinung:

 
Ich habe den Klappentext von "Ich lass dich nicht los" gelesen und was soll ich sagen, dieses Buch hat es mir sofort angetan. Ich war also sehr neugierig was wohl hinter der Geschichte steckt.
 
Fangen wie beim Schreibstil der Autorin an. Ich fand den Schreibstil von Madeleine Reiss am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig und musste mich erstmal mit ihm anfreunden, aber nach ein paar Seiten war auch das kein Problem mehr. Das Buch fesselt einen von Zeile zu Zeile. Es beginnt eher gemächlich und ruhig, steigert sich aber rasant sodass man es nach der Hälfte nicht mehr aus der Hand legen kann.
 
Die Protagonistin sind authentisch und realistisch beschrieben.
Einerseits wird die Geschichte von Carrie, deren fünfjähriger Sohn Charlie bei einem Strandausflug spurlos verschwindet. Die Autorin schildert die Trauer und Hilflosigkeit einer Mutter in solch einer Situation derart authentisch, so dass ich manchmal zum Taschentuch greifen musste. Die Geschichte beginnt 3 Jahre nach Charlies verschwinden, als Carrie versucht ein neues Leben zu beginnen und mit ihrem verschwundenen Sohn abzuschließen. Für mich ist Carrie eine sehr starke Protagonistin, da sie nie aufhört zu kämpfen, auch wenn der Kampf sinnlos erscheint.
 
Dann gibt es da noch Molly, die mit ihrem Sohn Max ebenfalls an dem Tag wo Charlie verschwand am Strand war. Ich hatte am Anfang ein ganz anderes Bild von Molly vor Augen, ich dachte sie wäre glücklich in ihrer Familie doch im laufe der Geschichte merkt man dass dieser Schein täuscht.
 
Es ist ziemlich schwierig dieses Buch zu beschreiben ohne etwas von der Handlung zu verraten. Die Handlung ist fesselnd, die Spannung baut sich langsam aber steigend auf. Das Ende war für mich völlig unerwartet, die Story an sich ist schon undurchschaubar. Ich hatte zwar eine Theorie, doch diese wurde bei weitem übertroffen. Eins kann ich euch auf jeden fall sagen, dieses Buch geht unter die Haut und vergisst man nicht so schnell.
 
Ich hatte während des lesens die verschiedensten Emotionen. Ich war sprachlos, aufgewühlt, spannungsgeladen, fassungslos und einfach nur überwältigt. Oftmals musste ich sogar zum Taschenbuch greifen, da ich die Tränen einfach nicht zurück halten konnte.  
 

Fazit:

 

"Ich lass dich nicht los" ist ein Buch voller Spannung, Emotionen und Erschütterung. Für mich ist dieses Buch auf jeden fall ein Must - Read und ich hoffe das Madeleine Reiss ganz bald mehr solcher Bücher schreibt.
 
Von mir bekommt "Ich lass dich nicht los" 5 von 5 Sternen.
 



 


 




Donnerstag, 24. September 2015

Revival - Stephen King

Revival - Stephen King

Titel: Revival
 
Autor/-in: Stephen King
 
Verlag: Heyne Verlag
 
Erscheinungstermin: 02. März 2015
 
Genre: Roman
 
Seitenzahl: 512
 
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
 
ISBN: 978-3-453-26963-7
 
Preis: € 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90
 
 

Inhaltsangabe:

 Revival erzählt die Geschichte des Jungen Jamie und des Predigers Charles Jacobs, deren Wege sich von den Sechzigern bis heute auf unglückselige Weise immer wieder kreuzen. Sie steuert auf ein beängstigendes, auswegloses Ende zu, wie es selbst Stephen King bislang nicht zu Papier gebracht hat, und ist gleichzeitig Abrechnung mit dem Religionsfanatismus in unserem hoch technisierten Zeitalter und Verbeugung vor den Größen des klassischen Horrors.

Der kleine Jamie spielt vor dem Haus mit seinen Plastiksoldaten, da schiebt sich ein dunkler Schatten über ihn, ein Schatten, den er sein Leben lang nicht loswerden wird. Er blickt auf und sieht Charles Jacobs über sich, den jungen Methodistenprediger, der in der neuenglischen Gemeinde gerade sein Amt antritt. Im Nu gewinnt der charismatische Jacobs die Herzen der gottesfürchtigen Einwohner. Den Kindern haben es vor allem die elektrischen Spielereien angetan, mit denen er Bibelgeschichten veranschaulicht. Das alles endet, als ihn ein entsetzlicher Unfall vom Glauben abfallen lässt und er eine letzte Predigt hält, die in einer rasenden Gottverfluchung gipfelt. Von der Gemeinde verstoßen, tingelt er fortan über die Jahrmärkte, wo er elektrische Experimente vorführt, die zunehmend spektakulärer werden. Und immer schrecklichere Folgen nach sich ziehen. Über die Jahre trifft Jamie, inzwischen drogenabhängiger Musiker, wiederholt auf Jacobs, der ihn jedes Mal tiefer in seine dämonische Welt zieht. Als Jamie sich dessen klar wird, gibt es kein Zurück mehr. Das finale Experiment steht bevor.

Cover:

Das Cover fand ich so lala. Es hat mich nicht umgehauen war aber, auch nicht langweilig. Das Kreuz wieder spiegelt den Religiösen Teil des Buches und die Blitze deuten auf die Elektrizität hin. Es wirkt nicht nur mysteriös sondern auch irgendwie böse.
 
 

Der Autor:

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, "Carrie", erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

 

Meine Meinung:

Ich war total gespannt auf das Buch da ich bisher noch kein einziges Stephen King buch gelesen habe und er ja toll schreiben soll deshalb, hatte ich auch sehr große Erwartungen an das Buch und ich muss sagen, dass mich das Buch sehr überrascht hat.
 
Der Schreibstil ist ein sprachliches Meisterwerk. Er ist sehr flüssig und gut lesbar geschrieben. Eins muss man Stephen King lassen, das schreiben kann er phantastisch.
 
Die Geschichte wird von Jamie dem Protagonistin erzählt. Ich fand es sehr spannend aus seiner Sicht zu lesen denn, so erlebt der Leser, wie er heranwächst, eine Karriere als Musiker startet und später im Drogensumpf zu ertrinken droht. An dieser Stelle kommt Charles Jacobs ins Spiel der ihm aus der Drogensucht helfen möchte. Auch er hat mir toll gefallen und war mir am Anfang sehr sympathisch. Doch so länger ich weiter las um so komischer und mysteriöser wurde er für mich. Zum Ende hin machte er mir teilweise mit seinen Experimenten sogar richtig Angst. Man bemerkte sehr wie er sich im Buch veränderte und von Gott abließ und schließlich seinen Experimenten verfiel. Dieser Charakter machte wirklich eine enorm große Entwicklung durch. Auch die neben Charaktere, welche ebenso genau beschrieben und ausgearbeitet wurden gefielen mir auch gut. Daher habe ich nichts auszusetzen.
 
Die Handlung hat mich sehr interessiert und ich war gespannt ob meine Erwartungen erfüllt werden. Anfangs hat sich die Geschichte über Jamie und sein ganzes Leben etwas gezogen, aber trotz der langatmigen Stellen wurde Spannung aufgebaut und blieb erhalten. Ab der Hälfte des Buches fängt es dann richtig an: Der fantastische Charles Jacobs verfällt seinen Experimenten. Menschen sterben und Jamie muss ihm helfen eine geheimnisvolle, mysteriöse Macht zu wecken. Stephen King beschrieb alles genau detailliert. So konnte man sich von den Charakteren sowie den Situationen und all dem, was passiert ein genaueres Bild vor Augen schaffen. Auch die Experimente, von Charles Jacobs wurden genau beschrieben. Das Ende des Buches brachte dann ein großes Finale mit sich, bei dem der Autor dem Leser Angst machen wollte. Ich fand es super gelungen und hoffe dass ich ganz bald wieder so ein tolles Meisterwerk lesen darf.
 

Fazit

"Revival" ist eine absolute Buchempfehlung wert. Stephen King hat es geschafft ein Meisterwerk der Einblicke in die Köpfe der Menschen zu schreiben. Dieses Buch garantiert gruselige Lesefreude!
 
"Revival" bekommt von mir 5 von 5 Sternen!


 

Mittwoch, 16. September 2015

Die Falle - Melanie Raabe

Die Falle -  Melanie Raabe

Titel: Die Falle

Autor/-in: Melanie Raabe

Verlag: btb Verlag

Erschienen: März 2015

Genre: Roman

Seitenzahl: 352 Seiten

Ausgabe: Gebundene Ausgabe

ISBN: 978-3-442-75491-5

Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90

Quelle

Inhaltsangabe:

 Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

 Cover:


Ich finde das Cover ganz okay, es ist ziemlich schlicht und meiner Meinung nach nichts besonderes.
Vermutlich hätte ich mir das Buch auch nicht mitgenommen hätte ich es im Buchladen gesehen aber, dadurch das viele von dem Buch geschwärmt haben wurde ich dann auch auf das Buch aufmerksam. 

Die Autorin:

 Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, wuchs in einem 400-Seelen-Dorf in Thüringen und einer Kleinstadt in NRW auf, studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum und lebt inzwischen in Köln – als Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Sie betreibt ihren eigenen Interview-Blog (www.biographilia.com) und erhielt bereits mehrere Preise für ihr Schreiben. Die Rechte an ihrem Roman "Die Falle" wurden bereits vor Erscheinen international verkauft, u.a. nach Frankreich, Italien, die Niederlande, Spanien und das englischsprachige Ausland.

Meine Meinung:

Ich bin bei Thrillern immer etwas skeptisch da ich meistens ziemlich hohe Erwartungen habe und dann Angst habe das sie nicht erfüllt werden. Daher greife ich auch nicht so oft zu Thrillern aber, dieser Thriller hat mich von der Inhaltsangabe sehr angesprochen und ich dachte mir, komm bildest du dir mal eine eigene Meinung zu diesem Buch. Und was soll ich sagen meine Erwartungen wurden erfüllt und ich bereue es kein Stück diesen Thriller gelesen zu haben.
 
Fangen wir bei Melanie Rabbe's Schreibstil an, ihr Schreibstil ist total spannungsgeladen geschrieben, ihre Fähigkeit Emotionen, Gefühle und Spannung zu vermitteln hat dieses Buch zu etwas ganz besonderem gemacht. Melanie Raabe hat eine Spannung erschaffen die mich an das Buch gefesselt hat.
 
Der Protagonistin sind wir von Anfang ganz nah und verfolgen alle ihre Gedanken Gänge. Man wird mit diesen privaten und gefühlsvollen Gedanken als Leser an die Geschichte gefesselt. Ich konnte ihren Schmerz und ihr Leid förmlich spüren.
 
Die Handlung
Ich fand die Idee genial und aufregend sodass, ich unbedingt mehr von diesem Buch wissen wollte. Die Handlung beginnt ziemlich normal steigert sich dann aber von Seite zu Seite immer weiter. Neben der eigentlichen Handlung bekommt man auch noch einen Einblick in die Vergangenheit der Protagonistin, anderseits weiß man dann doch nie, inwiefern etwas der Wahrheit entspricht. Grundsätzlich bleibt und ist es aber immer noch ein Roman. So eine Geschichte habe ich noch nie gelesen und war für mich etwas besonderes.
 

Fazit:

"Die Falle" ist ein Buch genau nach meinem Geschmack. Wer auf gute Spannung und Nervenkitzel aus ist, sollte hier unbedingt mal reinschauen. Ich hoffe das wir bald mehr von Melanie Raabe zu lesen bekommen.
 
Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen !!


 

 

Dienstag, 15. September 2015

Rezension: Thoughtless - erstmals verführt

Thoughtless (erstmals verführt) - S.C. Stephens

Titel: Thoughtless - Erstmals verführt

Serie: Thoughtless Band 1

Autor/-in:  S.C. Stephens

Verlag: Goldmann Verlag

Erschienen: April 2015

Genre: New Adult, Romance

Seitenzahl: 640 Seiten

Ausgabe: Klappenbroschur

ISBN: 978-3-442-48242-9

Preis: 9,99 Euro [Print]
          8,99 Euro [E-Book]

Quelle

Inhaltsangabe:

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Cover:

Ich finde das Cover ist traumhaft schön. Zwei Menschen die sich lieben ohne zu viel Schnickschnack und zu viel kitschigem. Außerdem gefallen mir die Farben total gut.

Serie:


"Thoughtless" (Band 1 der Thoughtless-Trilogie) ist im April 2015 erschienen.

"Effortless" (Band 2 der Thoughtless-Trilogie) erscheint am 15. Juni 2015.

"Careless" (Band 3 der Thoughtless-Trilogie) ist im August 2015 erschienen.

Die Autorin:

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Trilogie die Leserherzen im Sturm.

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist so toll von S.C. Stephens. Ich hing an jeder Zeile und jedem Wort, und jede Szene, die sie im Buch geschrieben hat, war so real. S.C. Stephens schreibt fließend und bringt Emotionen toll auf. Die Geschichte wirkt so Lebensecht und dazu ist sie auch noch sehr rührend. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und die Seiten flossen nur so dahin.
Kiera ist super gelungen. Sie war mir sehr sympathisch auch wenn ich sie manchmal am liebsten geschüttelt hätte da ich manche ihrer Handlungen einfach nicht nach vollziehen konnte. Ansonsten fand ich war sie aber, sehr gut ausgearbeitet und hat mir gut gefallen.
Kyle ist ein typischer null acht fünfzehn Bad Boy. Auch er ist sehr gut gelungen und war mir von Anfang an sympathisch. Ich mochte seinen Humor sehr und konnte mir ein Lachen nur selten verkneifen.
Kommen wir zu Denny. Er hat mir irgend wie gar nicht gefallen und ich fand ihn etwas langweilig.
Die anderen Charaktere waren mir auch sehr sympathisch und ich bin schon sehr gespannt ob sie in den nächsten Bänden auch noch ihre Liebe finden.
Die Handlung war gut umgesetzt. Ich mag das New Adult Genre sehr gerne und S.C. Stephens hat es super umgesetzt. Das einzige was ich etwas doof fand das sich viele Handlungen wiederholt und wiederholt haben. Sonst hat mich das Buch aber sehr gefesselt und ich habe es sehr gerne gelesen.

Fazit:

Ich freue mich schon auf die nächsten Bände. Spannend, nervenaufreißend, süß, und heiß. Ein Must- Read für Fans des New Adult Genres. Thougthless bekommt von mir 4 von 5 Sternen! Ein großes Dankeschön an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.