Samstag, 26. Dezember 2015

Nebelkind, Emelie Schepp

Nebelkind, Emelie Schepp


Titel: Nebelkind

Autor/-in: Emelie Schepp

Originaltitel: Märkta for livet

Übersetzung aus dem Schwedischen von: Annika Krummacher

Genre: Krimi und Thriller

Erscheinungsdatum: 17.08.2015

Verlag: Blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0069-7

Seitenanzahl: 448 Seiten

Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]

Quelle


Inhaltsangabe:

 

Die Staatsanwältin Jana Berzelius wird bei einem spektakulären Fall hinzugezogen: Ein Mann wurde erschossen die Hinweise verdichten sich, dass die Tat von einem Kind begangen wurde. Dann taucht die Leiche eines Jungen an der schwedischen Küste auf. Seine Fingerabdrücke passen zu jenen des Tatorts, doch warum sollte ein Kind einen Mord begehen? Während die Ermittler im Dunkeln tappen, ermittelt Jana auf eigene Faust. Denn der Junge, der das Wort "Thanatos" als Narbe im Genick trägt, hat ein Geheimnis, das nur Jana kennt: Auch ihr Genick ziert der Name einer Todesgottheit, und nun setzt sie alles daran, herauszufinden, warum.
 

Die Autorin:

 
Emelie Schepp
 
Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller »Nebelkind« wurde in Schweden ein Bestsellerphänomen und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft.
 

Cover:

 

Mich hat dieses Cover direkt angesprochen. Es ist düster und verrät nicht viel über den Inhalt des Buches. Dennoch passt das Cover und der Titel perfekt zum Buch.
 

Meine Meinung:

 

Ich habe die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und da wurde mir klar dass, das genau ein Buch für mich ist.
 
Schreibstil: 
 
Dieses Buch hat einen sehr leichten Schreibstil dadurch, kam ich mit dem Buch sehr schnell voran. Auch die Einblendungen der Vergangenheit brachten mich dabei nicht aus dem Konzept. Sie trugen viel mehr dazu bei die Spannung auszubauen und zu steigern sodass, man unbedingt weiter lesen möchte.
 
Charaktere: 
 
Die Charaktere, die Emelie Schepp erschuf sind durchgehend authentisch beschrieben.
 
Jana Berzelius ist eine sehr außergewöhnliche Person. Sie hat ihren eigenen Willen, ist sehr mutig und trifft eigene Entscheidungen. Sie hat ihre eigene Vergangenheit, die von der Autorin stück für stück erzählt wird. Jana ist sehr komplex und stark.
 
Die anderen Charaktere könnten nicht verschiedener sein. Jeder einzelne Charakter hat seine eigenen Probleme und die Autorin verzichtet nicht darauf einen Einblick auf das Leben der verschiedenen Ermittler zu werfen. Dies gefiel mir außerordentlich gut denn, man konnte mit den einzelnen Charakteren eine bessere Bindung aufbauen und sie besser verstehen. Insgesamt waren mir alle sehr sympathisch.
 
Handlung: 
 
"Nebelkind" hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Die Spannung blieb immer erhalten sodass es nie langweilig wurde. Die Handlung weicht gar nicht viel der Realität ab, was sehr erschreckend ist. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Menschen so grausam sein können. Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich gut und ich würde mich freuen wenn Emelie Schepp noch einen folge Band schreiben würde da dennoch ein paar Fragen offen bleiben.
 

Fazit:

 
"Nebelkind" von Emelie Schepp ist ein sehr spannender Thriller der zum nachdenken anregt. Mir wird die Geschichte im Gedächtnis bleiben. Ich gebe auf jeden fall eine Leseempfehlung!
 
"Nebelkind" von Emelie Schepp bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
 




Donnerstag, 17. Dezember 2015

Mythos Academy 1 - Frostkuss, Jennifer Estep

Frostkuss - Mythos Academy 1, Jennifer Estep


Titel: Frostkuss - Mythos Academy 1

Autor/-in: Jennifer Estep

Originaltitel: Touch of Frost

Übersetzung aus dem Englischen von: Vanessa Lamatsch

Genre: Jugendbuch

Erscheinungstermin: 11. Mai 2015

Verlag: Piper Verlag

ISBN: 978-3-492-28031-0

Seitenanzahl: 400 Seiten

Preis: € 9,99 [D], € 10,30 [A]

Quelle


Inhaltsangabe:

 
Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.
 
 

Serie:

 

1. Frostkuss
2. Frostfluch (erschien am 13.07.2015)
3. Frostherz (erschien am 14.09.2015)
4. Frostglut (erschien am 19.10.2015)
5. Frostnacht (erschien am 19.10.2015)
6. Frostkiller (erschien am 19.10.2015)
 
 

Die Autorin:

 

Jennifer Estep
 
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
 
 

Cover:

 
Sehr schönes Cover! Mir gefallen die Farben und dass, das Buch so schön schimmert und funkelt. Die Blumenranke finde ich toll. Was mir auch gut gefällt ist, das die Blumenranke in den weiteren Bänden auf den Covern in verschiedenen Formen und Farben erhalten bleibt.
 
 

Meine Meinung:

 
Diese Reihe hat mich schon immer total interessiert und neugierig gemacht. Als mir die Reihe dann auch noch von mehreren Leuten empfohlen wurde und diese wunderschönen neuen Cover herauskamen, musste ich dieses Buch einfach sofort haben.
 
Schreibstil:
 
Der Schreibstil ist einfach super. Er ist total leicht und flüssig zu lesen und kennzeichnet sich durch Humor, ein wenig Liebe und Action. Der Schreibstil ist eher Jugendsprachlich, dies gefiel mir auch sehr gut. "Frostkuss" ist der erste Band der Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep. Erzählt wird das ganze aus der ich - Perspektive von "Gwen (Gwendolyn) Frost".
 
Charaktere:
 
Gwen Frost war mir von Anfang an sympathisch mit ihren braunen Haaren und den purpurfarbenen Augen. In der Mythos Academy ist sie eine Außenseiterin, weil sie nicht so beliebt und wohlhabend wie die anderen ist. Sie hält sich im Hintergrund und ist unauffällig, obwohl sie eigentlich ziemlich hübsch ist. Das liegt erstens daran das sie vor kurzem ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat und zweitens für die anderen nur das "Gypsymädchen" ist. Sie ist eine sehr starke Protagonistin.
 
Die anderen Charaktere mochte ich auch sehr gerne. Die kleine Tussi Daphne Cruz, der gutaussehende Frauenheld Logan Quinn und der liebe Musikfreak Carson Callahan. Sie gefielen mir alle sehr gut und sind mir sehr ans Herz gewachsen.
 
Die Handlung:
 
Die Idee ist echt total toll und originell. Die Spannung riss mich die ganze Handlung mit. Ich habe das Buch so zu sagen verschlungen. Es gab viele unerwartete Wendungen sodass, man nie wusste wie es jetzt weitergehen würde. Ich habe mit Gwen total mit gefiebert, mit gelitten und mit gekämpft. Vor allem das Ende fand ich total actionreich und toll. Eins steht fest ich muss diese Reihe unbedingt weiterlesen.
 
 

Fazit:

 

"Frostkuss" von Jennifer Estep ist ein toller Auftakt zu einer spannenden Jugend/Fantasy - Reihe. Eine absolute Leseempfehlung! Ich freue mich auf die nächsten Bände.
 
Von mir bekommt "Frostkuss" von Jennifer Estep 5 von 5 Sternen!
 
Danke, an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar. 
 
 
 
 

 

Sonntag, 13. Dezember 2015

Bird Box - Schließe deine Augen, Josh Malerman

Bird Box - Schließe deine Augen, Josh Malerman


Titel: Bird Box - Schließe deine Augen

Autor/-in: Josh Malerman

Originaltitel: Bird Box

Übersetzung aus dem Englischen von: Fred Kinzel

Genre: Krimi und Thriller

Erscheinungstermin: 16. März 2015

Verlag: Penhaligon Verlag

ISBN: 9783764531218

Seitenanzahl: 320 Seiten

Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A]

Quelle



Inhaltsangabe:

 
Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich... Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet.
 
 

Der Autor:

 
Josh Malerman
 
Josh Malerman ist ein großer Fan von Gruselliteratur und zählt mehr als 500 Horrorfilme zu seinen Favoriten. Er schrieb zunächst Gedichte und Kurzgeschichten, doch seine professionelle Karriere startete er mit Songtexten, bevor er sich ganz seinem Debüt Bird Box widmete. Josh Malerman ist Sänger und Chef der gefeierten Indie-Band The High Strung, mit der er bereits zweimal in Guantanamo Bay aufgetreten ist. Er lebt heute mit seiner Verlobten in Royal Oak, Michigan.
 
 

Cover:

 
Mir gefällt das Cover total gut. Es ist total geheimnisvoll und düster und macht gleich Lust dieses Buch zu lesen. Es verrät nicht viel über den Inhalt des Buches und macht es dadurch umso spannender. Was ich auch total cool finde ist dass, das Buch im dunklen leuchtet.

 

Meine Meinung:

 
Da mir viele von dem Buch "Bird Box" vorgeschwärmt haben, wurde ich total neugierig darauf und wollte es unbedingt auch lesen.
 
Der Schreibstil von Malerman ist total spannend und zog mich sofort in seinen Bann. Die Stimmung die beim Lesen verbreitet wird ist unglaublich düster und beängstigend. Die Kapitel sind kurz, sodass es mir schwer fiel das Buch wieder aus der Hand zu legen. Man kommt dadurch zügig durch die Seiten und der Erzählfluss bleibt erhalten. Allein durch den Schreibstil bleibt die Neugier und Spannung dieses Buches erhalten.
 
Die Charaktere bleiben eher blass. Man erfährt nur wenig über sie und ihr Leben und auch ihr Charakter wird nur kurz zusammen gefasst. Dadurch konnte man leider nicht so gut eine Verbindung zu ihnen aufbauen. Malorie wird von vielen anderen als kühl und unscheinbar bezeichnet, aber genau das fand ich sehr authentisch und interessant. Ich finde das sie eine sehr starke Protagonistin ist.
 
Die Handlung war für mich durchgehend spannend, auch wenn gar nicht so viel passiert ist. Die Handlung war total düster und erschreckend, aber genau das war so unglaublich fesselnd. Die Idee dahinter war einfach nur grandios und wurde auch toll umgesetzt.
Leider war ich aber vom Ende etwas enttäuscht da alles sehr offen endet. Hier fehlte mir noch ein bisschen mehr Aufklärung. Allerdings ist alles zusammen sehr zufriedenstellend.
 
 

Fazit:

 

Mit "Bird Box - Schließe deine Augen" ist Josh Malerman ein sehr beängstigendes aber spannendes Endzeitszenario gelungen, das mich total fesseln konnte. Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen wenn man sich gruseln und ein flaues Gefühl im Magen bekommen möchte!
 
"Bird Box" von Josh Malerman bekommt von mir 4 von 5 Sternen!
 
Danke an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar!
 


Samstag, 12. Dezember 2015

Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden, Kevin Emerson

Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden, Kevin Emerson


Titel: Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden

Autor/-in: Kevin Emerson

Originaltitel: The Lost Code - The Atlanteans Book 1

Übersetzung aus dem Englischen von: Oliver Plaschka

Genre: Jugendbuch

Erscheinungstermin: 12. Oktober 2015

Verlag: Heyne fliegt

ISBN: 9783453596450

Seitenanzahl: 432 Seiten

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]

Quelle


Inhaltsangabe:

 
Die Menschheit hat nur noch eine Chance ... Owen Parker lebt in einer Welt, die durch die Klimaerwärmung nahezu unbewohnbar geworden ist: Um den tödlichen Strahlen der Sonne zu entfliehen, haben die Menschen ihre Städte unter riesige Kuppeln verlegt. Bei einem Tauchunfall im Feriencamp entdeckt Owen außergewöhnliche Fähigkeiten an sich. Fähigkeiten, die der Menschheit das Überleben ermöglichen könnten. Gemeinsam mit seiner attraktiven Tauchlehrerin Lily sucht er einen Weg, die Gabe zu begreifen und zu kontrollieren. Doch damit schrecken die beiden dunkle Kräfte auf, die diese Suche um jeden Preis verhindern wollen.
 
 

Serie:

 
1. Die Vertriebenen - Flucht aus Camp Eden
2. Die Vertriebenen - Die Prophezeiung von Desenna (erscheint am 11.01.2016)
3. Die Vertriebenen - Heimkehr in die verlorene Stadt  (erscheint am 11.04.2016)
 

 

Der Autor:

 
Kevin Emerson
 
Kevin Emerson war Lehrer, bevor er mit dem Schreiben begann. Durch seine Schüler kam er auf die Idee, sich Bücher für Jugendliche auszudenken. Heute ist er professioneller Autor. In seiner Freizeit spielt er in einer Band - und unterrichtet, was ihm noch immer sehr viel Spaß macht. Kevin Emerson lebt in Seattle.
 
 

Cover:

 
Das Cover finde ich nicht besonders schön. Die Farben passen zwar alle sehr zusammen, dennoch spricht es mich einfach nicht an. Die zwei Personen auf dem Cover wirken zwar sehr authentisch aber, der Rest gefällt mir leider nicht.
 
 

Meine Meinung:

 
Ich ging mit wenigen Erwartungen an dieses Buch und wurde auch nicht enttäuscht. Meinen Geschmack konnte es leider nicht treffen aber, bildet euch darüber selbst eine Meinung.
 
Fangen wir beim Schreibstil des Buches an. Mir ist sofort aufgefallen dass, das Buch sich locker und flüssig lesen lässt. Allerdings gefiel mir der Schreibstil trotzdem nicht da so gut wie keine Emotionen und Spannung vorhanden war. Die ersten 150 Seiten machten es mir teilweise ziemlich schwer. Ich kam erst spät in die Geschichte rein. Der Protagonist Owen wird erst gar nicht Charakterisiert sodass, ich mir kein Bild von ihm machen konnte und es mir nicht vorkam als würde ich ihn kennenlernen.
 
Die Charaktere blieben für mich eher ein Rätsel. Wie schon zuvor beschrieben wurde ich mit Owen einfach nicht warm. Ich verfolgte seine Handlungen ohne etwas zu fühlen dadurch, konnte ich auch nicht mit fiebern. Auch Lilly blieb mir ein Rätsel. Sie war blass und nur im Hintergrund vorhanden. Die beiden Charaktere waren mir zwar nicht unsympathisch, aber haben mir trotzdem nicht sehr viel bedeutet.
 
Auch wenn die Handlung an sich sehr gut durchdacht ist und die Thematik total spannend ist, hat mir die Umsetzung dieses Buches nicht gut gefallen. Das Buch zog mich einfach gar nicht in seinen Bann, was vermutlich daran lag dass es mir zu wenig Emotionen und Tiefe gab. Obwohl es gar nicht so falsch ist das unsere Welt auch mal so enden kann, konnte mich das Buch einfach nicht packen. Die eigentliche Thematik wird erst sehr spät und nicht wirklich intensiv behandelt. Das fand ich sehr schade da ich gerne mehr Informationen darüber gesammelt hätte. Das Ende hat mich dann etwas versöhnlicher gestimmt und die ganze Idee hinter dem Buch ist auch ziemlich spannend.
 
 

Fazit:

 
Die Idee des Buches war wirklich spannend wurde aber leider nicht gut umgesetzt. Mich konnte das Buch leider gar nicht in seinen Bann ziehen sodass ich froh war als ich es aus meiner Hand legen konnte.
 
Deshalb kann ich dem Buch "Die Vertriebenen" von Kevin Emerson auch leider nur 2 von 5 Sternen geben.
 
Danke an den Heyne fliegt Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplare.

 

 



Dienstag, 8. Dezember 2015

Together Forever - Zweite Chance, Monica Murphy

Together Forever - Zweite Chance, Monica Murphy

 

 
Titel: Together Forever - Zweite Chance

Autor/-in: Monica Murphy

Originaltitel: Second Chance Boyfriend

Übersetzung aus dem Englischen von: Evelin Sudakowa-Blasberg

Genre: Liebesroman

Erscheinungstermin: 15. Juni 2015

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 9783453418547

Seitenanzahl: 256 Seiten

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]

Quelle

Inhaltsangabe:

 
Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.
 
 

Serie:

 

 
1. Total verliebt (Rezension)         
2. Zweite Chancen
3. Verletzte Gefühle (erschien am 10. August 2015 auf deutsch)
4. Unendliche Liebe (erscheint am 14. Dezember 2015 auf deutsch)
 
 

Die Autorin:

 

Monica Murphy

 
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.
 
 

Cover:

 
Ich finde das Cover total süß. Es hat so etwas fröhliches und eine positive Ausstrahlung. Die Farben passen auch total gut zusammen und alles harmoniert miteinander. Mir gefällt auch das man sich nun ein besseres Bild von Fable machen kann. Drew bleibt immer noch ein Geheimnis.
 

 Meine Meinung:

 

 
Da mir der erste Teil dieser Reihe durchschnittlich gefiel wollte ich dennoch wissen wie es mit Drew und Fable weitergeht und war total gespannt auf diesen Band.
 
Schreibstil: Genau so wie im ersten Band besteht das Buch aus den Sichten von Drew und Fable. Man lernt noch mehr über die Charaktere und erfährt ihre eigenen Gedanken. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, locker und nett zu lesen für zwischendurch.
 
Charaktere: Da ich die beiden Protagonisten schon kannte, fand ich es dennoch teilweise spannend sie in anderen Situationen zu erleben und ihre Handlungen zu verfolgen. Die Charaktere waren authentisch und lebendig.
 
Fable arbeitet wieder sehr hart um sich ihr Leben finanzieren zu können und um sich gut um ihren Bruder kümmern zu können. Sie ist eine sehr starke Person die aber, auch mal eine starke Schulter zum anlehnen benötigt.
 
Drew hätte ich am Anfang des Buches erwürgen können. Er läuft von seinen Problemen weiter und weiter davon aber, zum Glück merkt er im laufe des Buches dass, ihm das nichts bringt. Endlich sucht er sich Hilfe um über seine schwere Vergangenheit hinweg zukommen. Fable geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und als sich die beiden dann auch noch begegnen muss er die Chance einfach ergreifen.
 
Die Handlung: Die Handlung ist wie im ersten Band sehr zügig aufgebaut. Teilweise spannend manchmal aber auch etwas zu langarmig. Ich habe die ganze Zeit auf das große Highlight gewartet das auch kam mich aber nicht von sich überzeugen konnte. Ich hatte einfach zu hohe Erwartungen und habe mir viel mehr von diesem Buch erhofft.
 
Dennoch bin ich auf den 3. Band dieser Reihe gespannt, in dem es um Fable's Boss geht, den man schon in diesem Band ein bisschen kennengelernt hat.
 
 

Fazit:

 

Auch diesen Band fand ich eher durchschnittlich. Ich hatte mir mehr von dem Buch erhofft und mir hat die Spannung gefehlt. Dennoch sind Monica Murphys Bücher ein schöner Zeitvertreib für zwischendurch.
 
Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen.
 
Danke, an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.