Donnerstag, 25. Februar 2016

Nachts schwimmen, Sarah Armstrong

Nachts schwimmen, Sarah Armstrong


Titel: Nachts schwimmen
 
Autor/in: Sarah Armstrong
 
Originaltitel: His Other House
 
Aus dem Englischen von Ute Brammertz
 
Genre: Roman
 
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2015
 
Verlag: Diana Verlag
 
ISBN: 978-3-453-29070-9
 
Seitenanzahl: 448 Seiten
 
Preis: Paperback, 14,99€
 
 
 

Inhaltsangabe:

 

Heißt lieben, immer die Wahrheit zu sagen? Tagsüber kämpft Rachel um das Leben ihrer kranken Mutter, nachts entspannt sie sich beim Schwimmen. Eines Abends ist sie nicht allein. Auch Quinn, der Arzt ihrer Mutter, liebt es, in der Dunkelheit durchs Wasser zu gleiten. Jeden Tag fiebert Rachel nun dem Sonnenuntergang entgegen. Den Momenten, wenn sie nebeneinander ihre Bahnen ziehen, reden und sich näherkommen. Die leidenschaftliche Affäre ist unausweichlich, obwohl sie wissen, dass ihre Gefühle nicht sein dürfen. Denn Quinn ist mit Marianna verheiratet, und die wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind …
 
 

Die Autorin:

 
Sarah Armstrong
 
Sarah Armstrong wurde in Australien geboren und studierte Journalismus. Danach arbeitete sie beim Radio und gewann den renommierten „Walkley Award“. Zusammen mit ihrem Mann, der ebenso Schriftsteller ist, unterrichtet sie Kreatives Schreiben. Die Autorin hat eine kleine Tochter und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Sydney.
 
 

Das Cover:

 
 
Ich finde das Cover ist eigentlich sehr gelungen. Es ist zwar etwas schlichter gehalten, aber dennoch schön. Auch den Titel und den Buchrücken finde ich sehr schön. Das Cover widerspiegelt auch den Inhalt des Buches was mir umso besser gefällt.
 

 

Meine Meinung:

 

Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt. Es wurde ja sehr gehypet und durch den Klappentext wurde ich sehr neugierig.
 
 
Der Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig, so kann man das Buch gemütlich in einem Rutsch durch lesen. Die Autorin schafft es jedoch auch dem Leser die Gefühle und Emotionen realistisch erscheinen zu lassen. Das Buch wird aus verschiedenen Sichten geschrieben, Rachel, Quinn und Marianna erzählen ihre sichten zu den verschiedenen Handlungen. Dies macht das ganze Buch noch aufregender.
 
Die Charaktere:
Die Charaktere waren alle sehr authentisch und stark geschrieben. Ich konnte zu allen Charakteren außer zu Rachel einen Draht aufbauen. Ich wurde einfach nicht warm mit ihr. Zu dem fand ich das die Affäre zwischen ihr und Quinn viel zu schnell ihren Lauf nahm. Mir hat einfach etwas gefehlt und ich hätte es besser gefunden wenn davor noch mehr passiert wäre.
 
Die Handlung:
Die Handlung ist sehr durchdacht und hat sehr viel tiefe, wenn man dieses Buch liest denkt man über sehr viele Dinge im Leben nach. Die Autorin konnte es sehr realistisch und emotional wirken lassen. Allerdings zog sich die Handlung auch manchmal und war sogar manchmal langweilig. Es gab zwar stellen die mich dennoch überrascht hatten, da sie eine ganz andere Wendung nahmen. Das Ende fand ich dann doch eher sehr vorhersehbar. Dennoch passte es gut zur gesamten Geschichte.
 

 

Fazit:

 

Ein sehr tiefgründiger und emotionaler Roman, der mich nur teilweise packen konnte. Das Buch regt auf jeden fall zum Nachdenken an und ist sehr interessant für zwischendurch.
 
"Nachts schwimmen" von Sarah Armstrong bekommt von mir 3 von 5 Sternen!
 
 
 
Vielen Dank an den Diana Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Mittwoch, 3. Februar 2016

Layers, Ursula Poznanski - Hörbuch

Layers, Ursula Poznanski - Hörbuch



 
 
Titel: Layers

Autor/-in: Ursula Poznanski

Gelesen von J. Wawrczeck

Regie: Roman Neumann

Erscheinungsdatum: 17. August 2015

Verlag: der Hörverlag

ISBN: 978-3-8445-1935-8

Laufzeit: 756 Minuten, 1 CD, Hörbuch MP3 - CD

Preis: € 14,99 [D]* | € 16,90 [A]

Quelle



Inhaltsangabe:

 

Die Wahrheit ist vielschichtig
Der neue Jugendthriller von "Erebos"-Autorin Ursula Poznanski
 
Dorian lebt auf der Straße und steckt so richtig in der Klemme: Er fühlt sich von der Polizei verfolgt. Unverhofft hilft ihm ein Fremder und versteckt ihn in einer Villa, wo Dorian Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben. Als Gegenleistung soll er geheimnisvolle, versiegelte Werbegeschenke verteilen. Als Dorian eines der Geschenke für sich behält, gerät sein Leben in Gefahr.

Die Autorin:

 

Ursula Poznanski
 
Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller Saeculum.
 

Der Sprecher:

 
Jens Wawrczeck
 
Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seit seinen Anfängen beim NDR Schulfunk hat er in unzähligen Hörspielen mitgewirkt und war in den unterschiedlichsten Rollen zu hören. Außerdem arbeitet er sehr erfolgreich als Hörbuchsprecher. Seine eigene Hörbuchedition EDITION AUDOBA hat sich auf Literatur spezialisiert, die in Vergessenheit geraten ist. Jens Wawrczeck ist zudem regelmäßig auf der Bühne zu sehen. Er ist Mitbegründer der "Film-AusleseR", Teil des Duos "2stimmig", arbeitet sporadisch als Synchronregisseur und -autor und ist Teil des Kult-Trios "Die drei Fragezeichen".

Meine Meinung:

 

Da mir "Erebos" einfach nur wahnsinnig gut gefiel und ich das Buch quasi verschlungen hatte, wollte ich unbedingt auch in die Geschichte von "Layers" eintauchen. Schon bald durfte "Layers" dann als Hörbuch bei mir einziehen und ich war schon sehr gespannt ob ich die Geschichte auch so hypen werde. 
 



Die Idee hinter der Geschichte finde ich total spannend. Ich wollte unbedingt erfahren was es mit dem Geschenk auf sich hatte und vor allem, wie es mit Dorian weitergehen wird. Ich fand den Einstieg in das Buch sehr vielversprechend und spannend. Sofort war ich in der Geschichte drin und wurde sehr von der Story gefesselt. Nach und nach fing es aber an sich etwas zu ziehen und wurde etwas langweilig. Natürlich gab es auch stellen an denen es wieder spannend wurde und alles langsam erklärt wurde. Allerdings hatte ich manchmal kein großes Interesse weiterzuhören.
Dorian gefiel mir aber trotzdem. Ich konnte schnell einen Draht zu ihm aufbauen. Auch wenn er manchmal etwas komisch war fand ich ihn dennoch ziemlich interessant. Ich folgte ihm und seinen Handlungen gerne und fand ihn irgend wie sympathisch.
Die Liebesgeschichte in dem Thriller fand ich dennoch etwas unpassend und nicht sehr realistisch. Ich fand das passte einfach nicht zur Geschichte. Im Laufe der Geschichte erfährt man dann immer mehr, was es mit Layers auf sich hat. Ab diesem Abschnitt fesselte mich die Geschichte und es wurde wieder spannend. Ich hörte den letzten Abschnitt des Hörbuches in einem rutsch durch.

 

Fazit:

 

Mit "Layers" erschuf Ursula Poznanski einen teilweise spannenden Jugend Thriller, der mich halbwegs überzeugen konnte. Der Protagonist Dorian konnte mich aber sehr überzeugen und ich hatte ein paar schöne Stunden.
 
Das Hörbuch "Layers" bekommt von mir 3 von 5 Sternen!
 

 
 
Danke, an den Hörverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.