Samstag, 28. Mai 2016

The Club - Flirt, Lauren Rowe


The Club - Flirt, Lauren Rowe



Titel: The Club - Flirt

Autor/in: Lauren Rowe


Originaltitel: The Club

Aus dem Amerikanischen von Lena Kubis

Genre: Roman

Erschienen: 01. April 2016

Verlag: Piper Verlag

ISBN: 978-3-492-06041-7

Seitenanzahl: 400 Seiten

Preis: € 12,99 [D], € 13,40 [A]



Inhaltsangabe:


Der heißeste Gefühlssturm des Jahres!

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Serie:


1. The Club - Flirt

2. The Club - Match

3. The Club - Love


Autorin:


Lauren Rowe

Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestsellerautorin und Singer-Songwriterin, die sich für »The Club« ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.


Cover:


Ich finde das Cover unglaublich schön. Das Muster sieht toll aus, es besteht aus verschiedenen Blumen. Der Titel ist in einer auffallenden Farbe, in Pink, und sticht dadurch sofort ins Auge.


Meine Meinung:


Ich war total gespannt auf dieses Buch, denn eine andere Buchbloggerin schwärmte mir von diesem Buch vor. Das Cover hat mich dazu auch noch sehr angesprochen und um so mehr freute ich mich als ich es beginnen durfte.

Der Schreibstil...
... war sehr detailliert und reif. Er war aber auch locker und leicht, dadurch konnte ich das Buch sehr schnell durchlesen. Das Buch wird abwechselnd aus den beiden Sichten der Protagonisten erzählt, nämlich aus der Perspektive von Jonas und Sarah. Die Autorin konnte sehr gut die Emotionen und Gefühle der Protagonisten beschreiben. Alles wirkte sehr realitätsnah.

Die Charaktere...
... Sarah war mir sehr sympathisch. Sie war witzig und ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sarah hat eine schwere Vergangenheit hinter sich und zweifelt deshalb öfters an vielem, jedoch hilft Jonas ihr darüber hinweg zukommen. Jonas gefiel mir auch sehr gut. Er wusste nicht was er will aber, nach dem er die Antwort von Sarah bekam wusste er, er müsse sie finden. Egal, was kommt und das hat er auch durchgesetzt. Er ist dickköpfig und total liebevoll. Sarah und Jonas sind ein wundervolles Paar. Sie sind sehr authentisch und ergänzen sich gegenseitig.

Die Handlung...
... ist sehr strukturiert. Das Ganze Buch ist sehr detailliert und ausführlich geschrieben aber, auch sehr emotional. Manchmal ist es auch etwas vorhersehbar aber, das war klar. Das Ende hat mir gut gefallen denn, dass Buch nimmt auf einmal eine ganz andere Richtung als erwartet. Es ist spannend und super schön. Ich bin sehr gespannt auf Band 2.


Fazit:


Ein sehr gelungenes Buch mit tollen Charakteren, vielen Emotionen und witzigen Dialogen. Ich bin sehr auf Band 2 gespannt!

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.




Ein großer Dank geht an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.









Mittwoch, 18. Mai 2016

Every Kiss - Herz zu verlieren, Christina Lee

Every Kiss - Herz zu verlieren, Christina Lee


Titel: Every Kiss - Herz zu verlieren

Autor/in: Christina Lee

Originaltitel: All of you

Aus dem Amerikanischen von Anja Hackländer

Genre: Roman

Erschienen: 15. Februar 2016


ISBN: 987-3-7341-0110-6

Seitenanzahl: 304 Seiten, Flexibler Einband

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]



Inhaltsangabe:


SIE will nur ein Abenteuer. ER sucht die große Liebe.

Die zwanzigjährige Studentin Avery Michaels will mit Dates und festen Beziehungen nichts zu tun haben. Niemals wird sie – wie ihre Mutter – ihr Glück von einem Mann abhängig machen. Als sie auf einer Party den super heißen Tattoo-Künstler Bennett kennenlernt, will sie ihn – für eine Nacht. Doch Bennett lässt sie abblitzen. Er ist auf der Suche nach der großen Liebe, und er will mehr als nur ein Abenteuer für Avery sein. Als die beiden sich wider Erwarten immer näherkommen, erkennt Avery: Sie muss Bennett gehen lassen – oder ihm endlich ihr Herz öffnen.

Die Autorin:


Christina Lee

Christina Lee glaubt an die wahre Liebe und ist süchtig nach Lipgloss und gesalzenem Karamell. Sie leitet außerdem ihr eigenes Juweliergeschäft. Every Kiss – Herz zu verlieren ist ihr erster Roman. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn im Mittleren Westen der USA.

Cover:


Das Cover ist in Ordnung. Es kann mich nicht vom Hocker reißen weil, es eben ein ganz normales New Adult Cover ist. Nett gemacht aber auch etwas langweilig.

Meine Meinung:


Dieses Buch wurde im Internet sehr gehypet und das machte mich neugierig. Deshalb dachte ich mir, liest du es mal und machst dir eine eigene Meinung.

Der Schreibstil...
...hat mir am besten an diesem Buch gefallen. Er ist sehr Jugendlich und locker zu lesen. Jedoch kommt in dem Buch leider nicht so viel Spannung vor, dass hat mir etwas gefehlt. Das Buch wird aus der Sicht von Avery erzählt.

Die Charaktere...
...waren in Ordnung. Ich mochte Avery, jedoch fand ich sie manchmal auch etwas anstrengend, da sie ihre Gefühle nicht oft zeigen wollte. Bennett war mir auch sehr sympathisch. Er war sehr reif und hatte eine genaue Vorstellung davon wie seine Zukunft sein soll. Die Charaktere waren sehr realistisch.

Die Handlung...
...war mir manchmal etwas zu vorhersehbar. Klar, weiß man bei den meisten New Adult Romanen schon was passiert, jedoch war es mir bei diesem Buch schon etwas zu vorhersehbar. Das Ende kam mir etwas zu plötzlich. Meiner Meinung hätte das Buch noch dicker sein können. Leider, konnte mich dieses Buch nicht wirklich packen.

Fazit:


Ein ganz netter Zeitvertrieb für zwischen durch. Jedoch konnte mich das Buch leider nicht packen und ich fand es etwas zu vorhersehbar.

Ich gebe "Every Kiss - Herz zu verlieren" von Christina Lee 3 von 5 Sternen.



Danke an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Dienstag, 17. Mai 2016

Love & Lies - Alles ist erlaubt, Molly McAdams

Love & Lies, Molly McAdams


Titel: Love & Lies - Alles ist erlaubt

Autor/in: Molly McAdams

Originaltitel: Forgiving Lies

Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky

Genre: Roman

Erschienen: 11. Januar 2016

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 978-3-453.41921-6

Seitenanzahl: 416 Seiten

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]




Inhaltsangabe:


Rachel und Logan – eine verletzte junge Frau und ein Bad Boy mit einem geheimns. Kann das gutgehen?

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

Serie:



Die Autorin:


Molly McAdams

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.

Cover:


Mir gefällt die Gestaltung des Covers sehr. Besonders haben es mir die auffallenden Farben angetan. Auch gut gefällt mir das es so aussieht als wäre das ganze ein großer Farbklecks. Der Titel steht im Vordergrund und die Personen stechen nicht direkt ins Auge.

Meine Meinung:


Von diesem Buch wurde mir so viel vorgeschwärmt, jedoch konnte ich einfach nicht nachvollziehen warum. Ich dachte es kommt einfach eine normale New Adult Geschichte auf mich zu, dennoch wurde ich eines besseren belehrt. Denn dieses Buch ist sehr viel mehr als nur eine New Adult Geschichte.

Der Schreibstil...
...ist locker und leicht zu lesen. Ehe man sich versieht sind die nächsten 50 Seiten gelesen. Zudem, ist er auch sehr jugendlich und frisch. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Das Buch wird abwechselnd aus den Sichten von Rachel und Logan (Kash) erzählt und macht es somit nur noch spannender.

Die Charaktere...
...sind total sympathisch und authentisch. Besonders hat es mir Logan oder sollte ich eher sagen Kash angetan. Er ist so ein liebevoller Mensch, der versucht niemanden in Gefahr zu bringen und jeden Menschen der ihm etwas bedeutet zu beschützen. Jedoch ist das nicht immer so einfach und so verletzt er Menschen schneller als geplant, obwohl er das genau vermeiden wollte. Rachel ist mir auch sofort ans Herz gewachsen. Besonders ihr mitgefühl hat mir sehr gefallen, dennoch fand ich es manchmal doof das sie sich nicht einfach durch setzen konnte wie zum Beispiel bei ihrer besten Freundin. Logan und Rachel bilden ein tolles Team.

Die Handlung...
...ist sehr einfallsreich. Ich hätte nie gedacht in welche Richtung sich diese Geschichte verändern würde. Jedoch fand ich es mal etwas anderes und erfrischend. Die Geschichte verlor nicht an Spannung und auch der Humor fehlte keinesfalls aber, die Autoren konnte auch starke Emotionen hervor bringen. Dadurch wurde es nie langweilig. Auch das Ende fand ich in Ordnung und gut Ausgearbeitet.

Fazit:


Eine sehr erfrischende New Adult Geschichte. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und ich freue mich schon sehr auf Band 2.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.




Danke an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 


Montag, 2. Mai 2016

Royal Passion, Geneva Lee

Royal Passion, Geneva Lee




Titel: Royal Passion

Autor/in: Geneva Lee

Originaltitel: Command Me (Royals Saga 1)

Aus dem Amerikanischen von Andrea Brandl

Genre: Roman

Erschienen: 18. Januar 2016


ISBN: 978-3-7341-0283-7

Seitenanzahl: 448 Seiten

Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]



Inhaltsangabe:


Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Serie:


Die Royals-Saga







Die Autorin:


Geneva Lee

Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte auch in Deutschland auf Anhieb die Bestsellerlisten.

Cover:


Ich muss sagen das ich auf dieses Buch nur durch das schöne Cover kam. Hätte das Cover anders ausgehen hätte ich das Buch vermutlich übersprungen. Jedoch ist es mir schnell ins Auge gestochen und auch der Klappentext versprach eine schöne Liebesgeschichte. Die Muster gefallen mir total gut und erinnerten mich ein bisschen an die After - Reihe von Anna Todd. Auch die Schrift und die Krone fielen durch den schönen Blau ton auf und stachen mir ins Auge. Das Cover ist zwar schlicht, aber trotzdem sehr schön.

Meine Meinung:


Dieses Buch wurde im Internet schwer gehypt, deshalb versprach ich mir auch etwas gutes davon. Jedoch muss ich sagen das die Erwartungen nur halbwegs erfüllt wurden und das Buch noch sehr viel mehr aus sich rausholen hätte können, da die Grund Idee wirklich super ist.

Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive von Clara erzählt. Geneva Lee hat einen sehr flüssigen Schreibstil und ich kam schnell in die Geschichte herein. Jedoch muss ich sagen das mir die Emotionen gefehlt haben und ich die Handlung manchmal sogar als langweilig empfunden habe. Jedes Kapitel passiert nur das selbe...

Charaktere: Ich denke über die Charaktere kann man sich erst nach den weiteren Bänden eine richtige Meinung bilden. Dennoch sind sie gut ausgearbeitet und authentisch. Dennoch konnte ich mich nicht so gut in Clara hinein versetzten. Ich verstand manchmal ihre Handlungen und ihr Denken gegenüber Alexander nicht. Gewünscht hätte ich mir mehr Emotionen und Tiefe.

Handlung: An sich fand ich die Idee und die Geschichte hinter dem ganzen gut. Es wird viel beschrieben wie es als königlicher abläuft. Überall ist die Presse und vieles kommt ans Licht, ob man es möchte oder nicht..
Das Ende war vorhersehbar und ein Cliffhänger.

Fazit:


Eine sehr gute Grundidee, jedoch hätte man noch sehr viel mehr rausholen können.

Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Sternen


Danke an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.