Mittwoch, 28. Juni 2017

Locked in, Holly Seddon

Locked in


Titel: Locked in

Autor/in: Holly Seddon

Originaltitel: Try Not to Breathe

Aus dem Englischen von Astrid Finke

Genre: Roman

Erschienen: 14.03.2016

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 978-3-453-41922-3

Seitenanzahl: Paperback, Klappenbroschur, 432 Seiten

Preis: ca. € 12,99 [D] | ca. € 13,40 [A]



Inhaltsangabe:


Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.

Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

Autorin:

Holly Seddon

Holly Seddon wuchs im Südwesten Englands auf und lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Amsterdam. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang in verschiedenen Nachrichtenredaktionen. Als freie Journalistin schreibt sie für Magazine, Tageszeitungen und Onlinemedien.

Cover:


Das Cover ist schwarz und blau gehalten. Es ist nicht groß besonders aber trotzdem schön im Regal stehen zu sehen. Mir gefällt es gut das der blaue Hintergrund metallisch ist. Das lässt das Cover etwas besonderer aussehen.

Meine Meinung:


Der Schreibstil...

...ist einfach gehalten und kann leicht gelesen werden. Die Autorin baut gut Spannung auf, sodass man in die Geschichte hineingezogen wird. Außerdem ist es ihr gut gelungen, den Leser, auf die völlig falsche Fährte zu lenken. Dadurch wusste ich bis zum Ende nicht wer der Täter ist. Das Buch wird aus zwei Perspektiven geschrieben. Dadurch wird es noch interessanter und macht Spaß am Lesen.

Die Charaktere...

...waren alle gut beschrieben und authentisch. Mir gefiel es gut das viele Charaktere zu Wort kamen und man somit die Geschichte und die Protagonistin besser kennenlernen konnte. Ich mochte Alex und ihre Art auch, wenn ich manche Handlungen von ihr nicht ganz nachvollziehen konnte. Ich weiß natürlich nicht wie es ist ein Alkoholproblem zu haben aber ich finde das die Autorin es sehr realistisch beschrieben hat. Dadurch konnte man sich noch besser in Alex hineinversetzen.

Die Handlung...

...war sehr spannend gestaltet. Die Autorin führte mich ins leere und ich war wirklich verzweifelt wer der Täter nur sein würde. Außerdem war die Ermittlungsarbeit total realistisch und authentisch geschrieben, man dachte wirklich man wäre in einem echten Ermittlungsverfahren. Das Ende war auch total logisch aber, auch etwas ungewöhnlich. Alles wurde gut aufgeklärt. In allem hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.


Fazit:

Locked in war ein schönes und spannendes Lesevergnügen. Dieses Buch ist ein richtiges Rätsel bei dem man gut mit grübeln kann. Das Thema ist auch total interessant. Ich kann euch dieses Buch also sehr empfehlen und lasst mich gerne wissen wie es euch gefallen hat.

Locked in bekonnt von mir 4 von 5 Sterne



Danke an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen